· 

Kartoffelsalat vom Grill

Maria / Redakteurin / Eifel

ch hab ja schon mal geschrieben, dass ich unser Kartoffelfeld der letzten zwei Jahre diesen Frühling dem Setzen einiger Johannisbeersträucher geopfert habe. So lecker die eigenen Kartoffeln waren, standen für mich der Aufwand und das Ergebnis letztendlich nicht mehr in einem ausgewogenen Verhältnis. Da wir ja aber eine wöchentliche Biokiste vom Bauernhof bekommen, sind auch meist ein paar frische Biokartoffeln mit dabei. Diesmal gab es außerdem noch Cocktailtomaten und Zuckermaisschoten. Feta hatte ich noch im Kühlschrank und Thymian wächst reichlich im Garten. Was lag also näher, als den Grill anzuschmeißen, das alles zu grillen und zu einem warmen Salat zu kombinieren? Die Kartoffel und den Mais habe ich vorgekocht, denn so locker wie Kartoffel vom Grill auch sind, wenn sie innen noch hart und roh sind, schmecken sie nicht. Bevor alles auf den Grill kam, habe ich die Kartoffel mit Olivvenöl, Salz, Pfeffer und dem gehackten Thymian mariniert und den Mais und die Tomaten nur mit Olivenöl. Zum Schluss noch den Feta reingekrümelt und eine leckere Soße aus Rotweinessig, Honig und leichter Mayo dazu und fertig war ein Festmal.