· 

Grillabend mit Wiebke und Moritz

Moritz / Schauspieler / Köln

Viele Jahre waren Moritz Zielke und ich Kollegen in der Lindenstraße und haben uns über die Zeit immer enger angefreundet. Leider ist Moritz inzwischen weitergezogen und die häufigen, ganz automatischen Treffen am Set gehören der Vergangenheit an. Trotzdem ist der Kontakt eng geblieben und, dass er mit Wiebke eine ganz wundervolle Frau an seiner Seite hat, macht es noch leichter sich regelmäßig zu treffen. Heute war es wiedermal soweit: gemeinsames Grillen bei uns im Garten. 

Bine und ich haben im Vorfeld schon mal das Biohühnchen mit etwas Orangen-, und Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Ingwer mariniert und das Gemüse für den Grill geschnippelt – ich bin ein absoluter Fan von Grillgemüse – und den Wein und alkoholfreies Bier kaltgestellt, schließlich muss einer von den beiden ja noch fahren. Schnell noch aus Tomaten, etwas Ingwer, Zitronensaft, Essig, Stevia (statt Zucker, ich muss da ja aufpassen) und einer Prise Curry und Salz einen Ketchup gekocht, mit Mineralwasser und frischen Kräutern aus dem Garten den Quark angerührt, und schon können die zwei Lieben kommen.

Und was soll ich sagen? Was gibt es Schöneres als einen lauen Sommerabend unter freiem Himmel, leckeres Essen und  guteFreunde am Tisch? Viel jedenfalls nicht.

Mit viel Gelächter, Anekdoten und Beratungen über alte und neue Zeiten, die Lindenstraße und neue Aufgaben und Ziele haben wir eine richtig gute Zeit verbracht. Dabei wurden auch gleich meine neuen Castingfotos einer eingehenden Prüfung unterzogen. Ich bin ja nur noch zwei Drittel meiner Selbst und daher noch etwas unsicher, was meine neue Optik angeht. 

Wiebke und Moritz sind mit ihrem Atelier wiederverwandt im Nachhaltigkeitsbereich erfolgreich tätig – sie geben Seminare und Workshops und designen und innenarchitekturieren nachhaltig und ökologisch für geschäftlich und privat – und so konnte ich mir nicht zum ersten Mal noch einige Tipps und auch den einen oder anderen Kontakt abholen.

Nach dem sommerlichen Mahl gab es dann für die drei noch von Bine gezauberten Apfel Crumble mit Vanille-Creme, die ich leider weglassen musste. Mein kurz aufflammender blanker Neid war aber schnell verflogen und nachdem wir uns bis um zwei in der Frühe den Gartensommer so richtig gegeben hatten, musste der Abend dann leider doch enden.