Im Garten

Im Garten · 22. Mai 2019
Moritz: Die Gartensaison hat vor einigen Wochen begonnen. Endlich kann ich also meinen zweiten Versuch starten, etwas eigene Nahrung herzustellen. Die Idee eigenes Gemüse zu ziehen ist im letzten Jahr entstanden. Im Zuge der Ernährungsumstellung habe ich vieles hinterfragt. Unter anderem wollte und musste ich mein Verhältnis zu meiner Nahrung ändern. Mehr Wertschätzung für mein Essen, dachte ich, könnte ich positiv auf mein Essverhalten auswirken. (Der Artikel enthält Werbung)

Im Garten · 13. März 2019
MARIA: Hallo an alle Gartenfreunde, Gemüseverputzer und Erdbodenwühler. Heute machen wir mal ein bisschen Werbung für ein großartiges Projekt - und das Beste, es gibt sogar etwas Tolles zu gewinnen. Aber dazu mehr am Ende.

Im Garten · 27. Juli 2018
MORITZ: Zu Beginn lief der Stadtgartenkrieg zwischen Mensch und Fressmaschine auf ein zufriedenstellendes Patt hinaus. Einige Blätter für mich, einige Blätter für den A... ähm, die Schnecken. Vorerst. Bis ich dann drei Tage mit dem Rad unterwegs war, und folglich nicht zu Hause, geschweige denn im Garten. Das Ergebnis war niederschmetternd. Der Salat war Geschichte. Das Bild zum Text steht sinnbildlich für die Überlegenheit der Weichtierwelt.

Im Garten · 01. Juli 2018
MORITZ: Heute habe ich meine ersten Tomaten und Gurken geerntet und ich bin stolz wie Oskar. Schon lustig, welche Gefühle es auslöst, etwas „Eigenes“ zu ernten und dann zu essen. Bis vor einem Jahr habe ich über derlei noch nicht mal nachgedacht. Mein kleiner Garten wuchs fleißig vor sich hin, ab und an habe ich im Sommer mal das, was von mir Rasen genannt wurde und kaum als Wiese durchgehen konnte, gewässert. Das war`s.

Im Garten · 28. Juni 2018
MARIA: Mit zwei kleinen Kindern, beginnt der Tag immer sehr früh. Wir sind schon dankbar, wenn der verschlafene Blick auf den Wecker an erster Stelle eine "6" zeigt. Nach dem gemeinsamen Familienfrühstück bleibt dann aber meist genug Zeit, dass die Kinder noch ein paar Minuten spielen können. Ich bin heute morgen in den Hof gegangen, um die Blumen zu gießen, bevor ihre Blütenköpfe sich wieder schwermütig der Mittagshitze beugen.